» Details

Translatorische Dimensionen von Konnektorensequenzen im Spanischen und Französischen

Schröpf, Ramona

Translatorische Dimensionen von Konnektorensequenzen im Spanischen und Französischen

Ein Beitrag zur linguistisch orientierten Übersetzungswissenschaft Romanisch - Deutsch

Series: Sabest. Saarbrücker Beiträge zur Sprach- und Translationswissenschaft - Volume 18

Year of Publication: 2009

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2009. XIII, 292 S., 1 Abb., zahlr. Tab. und Graf.
ISBN 978-3-631-58714-0 geb.  (Hardcover)

Weight: 0.580 kg, 1.279 lbs

available Hardcover
 
  • Hardcover:
  • SFR 79.00
  • €* 69.95
  • €** 71.90
  • € 65.40
  • £ 52.00
  • US$ 85.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Book synopsis

Konnektoren als Scharnierstellen des Diskurses sind ein elementarer Bestandteil argumentativer Texte. In der Studie werden ausgewählte Konnektorensequenzen im Spanischen (y además, pero además, y sin embargo und pero sin embargo) und im Französischen (et en plus, mais en plus, et pourtant und mais pourtant) auf ihre Funktionalität in Texten hin untersucht. Die ermittelten Funktionen im Diskurs werden als tertium comparationis für die im Anschluss erfolgende translatologische Analyse verwendet. Dabei gilt es, funktionale Unterschiede von stilistisch motivierten Übersetzungsvarianten abzugrenzen sowie den Fächer von Übersetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen, der diesen Elementen inhärent ist. Im Zuge einer romanisch-deutschen linguistisch orientierten Übersetzungswissenschaft werden in dieser Studie anhand von Parallelkorpora erstmals sprachvergleichend Unterschiede zwischen segmentierten und nicht segmentierten Konnektorensequenzen herausgearbeitet. Die übersetzungswissenschaftlichen Fragestellungen betreffen hauptsächlich die Beziehung von Struktur und Funktion sowie Übertragungsphänomene des Mitgemeinten.

Contents

Aus dem Inhalt: Konnektorenforschung – Übersetzungswissenschaft – Argumentationsforschung – Kontrastive Linguistik.

About the author(s)/editor(s)

Die Autorin: Ramona Schröpf wurde 1974 in Tirschenreuth geboren. Nach einer kaufmännischen Ausbildung absolvierte sie das Diplomübersetzer-Studium für Französisch, Spanisch und Englisch an der Universität des Saarlandes. Anschließend wurde sie dort Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Romanische Übersetzungswissenschaft. Z. Zt. ist sie auch als Dozentin an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes und freiberufliche Übersetzerin tätig. Ihre Forschungsgebiete sind Textlinguistik, Translationswissenschaft sowie vergleichende Medien- und Kulturwissenschaft.

Series

Sabest. Saarbrücker Beiträge zur Sprach- und Translationswissenschaft. Bd. 18
Herausgegeben von Alberto Gil, Johann Haller und Erich Steiner