» Details

Kinder- und Jugendliteraturforschung 2009/2010

Dolle-Weinkauff, Bernd / Ewers, Hans-Heino / Pohlmann, Carola (Hrsg.)

Kinder- und Jugendliteraturforschung 2009/2010

Herausgegeben vom Institut für Jugendbuchforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität (Frankfurt am Main) und der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz (Berlin), Kinder- und Jugendbuchabteilung

Series: Jahrbuch der Kinder- und Jugendliteraturforschung - Volume 16

Year of Publication: 2010

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2010. 255 S.
ISBN 978-3-631-61335-1 geb.  (Hardcover)
ISBN 978-3-653-00392-5 (eBook)

Weight: 0.530 kg, 1.168 lbs

available Hardcover
available PDF
 
  • Hardcover:
  • SFR 64.00
  • €* 56.95
  • €** 58.50
  • € 53.20
  • £ 43.00
  • US$ 69.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Book synopsis

Die sechzehnte Folge des Jahrbuchs wird eingeleitet mit einem Berichtsteil, der neben Informationen über Ausstellungsaktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur die Eröffnungsansprachen von Claire Bradford und Klaus Doderer zum 19. Kongress der International Research Society for Children’s Literature (IRSCL) 2009 in Frankfurt am Main mit dem Thema «Children’s Literature and Cultural Diversity in the Past and the Present» bietet. Die drei letzten Studien des Beitragsteils bilden einen thematischen Schwerpunkt zur Fantasy-Literatur – ein weiterer Beleg für die fortdauernde Beschäftigung mit diesem Genre, das sich im letzten Jahrzehnt zur Leitgattung der erzählenden Kinder- und Jugendliteratur entwickelt hat. Die internationale Orientierung des Jahrbuchs wird in dieser Folge mit Beiträgen eines indischen und eines ägyptischen Literaturwissenschaftlers fortgeführt.

Contents

Inhalt: Silke Kirch: Gretchens Monster, Werthers Schwester. Mary Shelleys Frankenstein-Roman und die Frage nach dem (empirischen) Autor – Sonja Müller: Positionen der Theorie des «guten Jugendbuchs» zum Erwachsenenroman der ästhetischen Moderne – Oxane Leingang: Tschetschenen, Wolgadeutsche, Kinder der «Volksfeinde». Die Demontage der Feindbilder in autobiographisch fundierten Jugendromanen von Anatolij Pristawkin – Ina Karg: Von Einhörnern, Monstern und magischen Orten. Über kinder- und jugendliterarische Fantasy-Motive und ihre Herkunft – Markwart Herzog: Leben nach dem Tod. Anmerkungen zu einer offenen Frage in den Harry Potter-Romanen – Christine Lötscher: Kindliches Wissen als Subversion. Konstruktionen des «dritten Raums» in der zeitgenössischen phantastischen Kinder- und Jugendliteratur – Anto Thomas Chakramakkil: Hermann Gundert and 19th Century Children’s Literature in India – Sonja Müller: Die Gründerjahre der Internationalen Forschungsgesellschaft für Kinder- und Jugendliteratur 1970-1978 – Tarik A. Bary: Kritische Anmerkungen zur Definition und zum Verständnis von Kinder- und Jugendliteratur aus arabischer und deutscher Sicht.