» Details

Staatliches Souveränitätsverständnis im Wandel der gesellschaftspolitischen Strukturen

Dietrich, Marija

Staatliches Souveränitätsverständnis im Wandel der gesellschaftspolitischen Strukturen

Eine Perspektive der Europäischen Union nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon

Series: Schriften zum internationalen und zum öffentlichen Recht - Volume 95

Year of Publication: 2011

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2011. X, 208 S.
ISBN 978-3-631-61333-7 geb.  (Hardcover)

Weight: 0.400 kg, 0.882 lbs

available Hardcover
 
  • Hardcover:
  • SFR 57.00
  • €* 49.95
  • €** 51.40
  • € 46.70
  • £ 37.00
  • US$ 60.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Discipline

Book synopsis

Die Entstehung des neuen Primärrechts der Europäischen Union in Gestalt des Vertrags von Lissabon bleibt nicht ohne rechtliche Auswirkungen auf die Souveränität der Mitgliedstaaten. Die Arbeit widmet sich zunächst der Untersuchung der souveränitätsrelevanten Auswirkungen auf dem Staatsgebiet der Mitgliedstaaten in Bezug auf die dort verbliebenen Souveränitätsmerkmale. Im Fokus der Bestandsaufnahme steht die Erheblichkeit der faktischen Auswirkungsdimension der EU-Rechtsetzung im Rahmen der Kompetenzerweiterung zu Gunsten der EU nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse bilden die Basis für die souveränitätstheoretische Analyse der Herrschaftsverhältnisse im Hinblick auf die rechtliche Neubewertung des Verhältnisses zwischen der EU und den Mitgliedstaaten.

Contents

Inhalt: Neuerungen des Vertrags von Lissabon – Kompetenzerweiterung zu Gunsten der EU – Definition des Souveränitätsbegriffes der Gegenwart – Rechtshistorischer Ausblick zum Nachweis der Wandelbarkeit des Souveränitätsbegriffes in Abhängigkeit zu der jeweils herrschenden Gesellschaftsstruktur – Faktische Auswirkungen der EU-Rechtsetzung auf die nationalstaatliche Souveränität – Praktische Wirksamkeit der souveränitätswahrenden Schutzmechanismen – Klassischer Souveränitätsbegriff in Widerspruch zu der faktischen Lage – Souveränitätstheoretische Zuerkennung der Souveränität an die Europäische Union – Rechtliche Würdigung der Souveränität der Europäischen Union als Konstitutionsprinzip.

About the author(s)/editor(s)

Marija Dietrich, geboren 1968 in Imotski (Kroatien); Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Frankfurt am Main; berufliche Tätigkeit als kaufmännische Angestellte in den Bereichen Projektcontrolling und Koordination von Forschung und Entwicklung sowie als Dozentin für Betriebswirtschaftslehre, Buchführung und Bilanzierung im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung; Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Frankfurt am Main; Referendariat; 2007 Zweite juristische Staatsprüfung; seit 2007 Rechtsanwaltskanzlei in Frankfurt am Main.

Series

Schriften zum internationalen und zum öffentlichen Recht. Bd. 95
Herausgegeben von Gilbert Gornig