» Details

De Gottsched à Goethe<BR> Von Gottsched bis Goethe

Krebs, Roland

De Gottsched à Goethe
Von Gottsched bis Goethe

24 études sur le théâtre allemand
24 Untersuchungen zur Geschichte des deutschen Theaters

Series: Convergences - Volume 67

Year of Publication: 2012

Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt am Main, New York, Oxford, Wien, 2012. XVIII, 415 p.
ISBN 978-3-0343-1067-3 rel.  (Hardcover)

Weight: 0.660 kg, 1.455 lbs

available Hardcover
 
  • Hardcover:
  • SFR 96.00
  • €* 73.30
  • €** 75.40
  • € 68.50
  • £ 62.00
  • US$ 102.95
  • Hardcover

» Currency of invoice * includes VAT – valid for Germany and EU customers without VAT Reg No
** includes VAT - only valid for Austria

Book synopsis

Ce volume regroupe 24 études en français et en allemand qui traitent de la naissance et du développement du théâtre national allemand au cours du XVIIIe siècle. Publiées à l’origine dans des revues ou des ouvrages collectifs, elles deviennent aujourd’hui pour la première fois aisément accessibles au lecteur sous une forme révisée. La première partie est centrée sur des questions d’histoire théâtrale. Elle présente d’abord le sens et l’enjeu de la réforme de Gottsched, puis traite de la recherche d’un nouveau public, de la création de la critique théâtrale, de la relation entre Eglise et théâtre, comédiens et spectateurs. La seconde examine plus particulièrement la relation entre l’aire culturelle française et allemande dans le domaine de la théorie dramatique et de l’art de l’acteur ainsi que l’effet de la guerre de Sept Ans sur la production dramatique. La troisième partie analyse un certain nombre d’oeuvres représentatives de la période qui va de Lessing à Schiller et à Goethe qui ont jeté les bases du premier répertoire littérairement exigeant du théâtre professionnel de langue allemande nouvellement créé.
Vorliegender Band enthält 24 Untersuchungen in französischer und deutscher Sprache, die von der Entstehung und der Entwicklung des deutschen Nationaltheaters im 18. Jahrhundert handeln. Sie wurden ursprünglich in verschiedenen Zeitschriften oder Sammelbänden publiziert und sind heute zum ersten Mal dem Leser in überarbeiteter Form zugänglich. Der erste Teil ist theatergeschichtlich orientiert. Er erhellt zunächst Sinn und Anliegen von Gottscheds Theaterreform. Behandelt werden auch die Suche nach einem neuen Publikum, das Entstehen der Theaterkritik, das Verhältnis zwischen Kirche und Theater, sowie zwischen Schauspielern und Zuschauern. Der zweite Teil behandelt insbesondere die Beziehungen zwischen dem französischen und dem deutschen Kulturraum auf dem Gebiet der Dramentheorie und der Schauspielkunst und untersucht die Wirkung des Siebenjährigen Kriegs auf die Dramenproduktion. Im dritten Teil werden repräsentative dramatische Werke aus der Zeit von Lessing bis zu Schiller und Goethe interpretiert, die die Grundlage für das erste literarisch anspruchsvolle Repertoire des neugegründeten deutschsprachigen Berufstheaters schufen.

Contents

Contenu/Inhalt: Théâtre allemand/Deutsches Theater – Littérature allemande du XVIIIe siècle/Deutsche Literatur des 18. Jahrhunderts – Relations littéraires et théâtrales entre la France et l’Allemagne/Literarische und theatralische Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland – Idée du théâtre national/Gedanke des Nationaltheaters – Lumières et classicisme/Aufklärung und Klassik – Gottsched – Lessing – Moritz – Lenz - Schiller – Goethe.

About the author(s)/editor(s)

Roland Krebs est professeur émérite de littérature allemande à l’Université de Paris-Sorbonne. Ses travaux portent principalement sur la littérature et l’histoire des idées du XVIIIe siècle. Il a consacré de nombreuses études à la création du théâtre national au temps des Lumières et à la littérature dramatique de l’époque classique.
Roland Krebs ist emeritierter Professor für deutsche Literatur an der Universität Paris-Sorbonne. Seine Publikationen befassen sich vorwiegend mit der deutschen Literatur und Ideengeschichte im 18. Jahrhundert. Er hat der Bildung des Nationaltheaters in der Aufklärungszeit und dem Drama der Klassik zahlreiche Untersuchungen gewidmet.

Series

Convergences. Vol. 67
Directeur de collection : Michel Grunewald